AFTER ALL THIS TIME

AFTER ALL THIS TIME

13,90 €
-29 %

9,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Mit Pia Douwes

Pia Douwes ist fixer Bestandteil dessen, was Musical ausmacht. Nach dreitausend gesungenen Ich gehör’ nur mir wäre man fast bestrebt sie Elisabeth zu nennen. Doch in mehr als dreißig überragenden Jahren im Business, spielt sie natürlich nicht nur die ultimative Sissi (eine Figur die im Übrigen bis heute von ihr geprägt wird), sondern eine ebenso zentrale Rolle in der Musicalszene. Tatsächlich ist seit ihrem Bühnen-Debut nicht viel Zeit vergangen in der sie - unter anderem in den besten Häusern Europas, und am Broadway - nicht in fremde Gewänder schlüpfen konnte. “The Wonder of Pia” ist unersetzbarer Teil unzähliger Shows, definierte in vielen die Protagonisten, wirkte an 65 verschiedenen Alben und Musical CD-Produktionen mit, und sang all die Songs, die man mit musikalischen Sternstunden verbindet: Von I Dreamed A Dream bis All That Jazz; von Don’t Cry for me, Argentina, hin zu Memory. Kaum zu glauben, dass AFTER ALL THIS TIME ihr erstes Solo-Album ist.

Besonders macht es nicht nur das schiere Talent, für das Pia immer schon steht, sondern die Musikgeschichte, die sich in der von ihr ausgesuchten Tracklist widerspiegelt. Ihr internationaler Erfolg, und eine beeindruckende Bandbreite sorgen dafür, dass die Highlights ihrer Karriere sich oft mit den Highlights der Musicalgeschichte decken. So wird ein Best-Of des modernen Musiktheaters durch eine - ihre - sehr persönliche Perspektive präsentiert. Es sind dreizehn Musicals, die keine Einleitung brauchen - und sie bekommen auch keine. Stattdessen begleitet jeden Song eine Anekdote, die der Performance nicht nur Zeit und Ort zuweist, sondern die Verbindung von Künstler und Komposition im Lauf der Zeit nacherzählt. So kehrt man zuerst mit Milady zu den drei Musketieren nach Rotterdam zurück, wo Pia ihre Leidenschaft zum Fechten wieder aufleben lassen konnte; besingt die lang verlorene Rebecca in Stuttgart (wenn der Abend beginnt, singt der Wind auch hier), diesmal im Zusammenspiel mit der ursprünglichen Wiener Rebecca, Wietske van Tongeren; und kehrt für All That Jazz zurück nach London, und dann nach New York, wo es für Pia 2004 von der ersten Probe weg direkt auf die Broadway-Bühne ging.

Passend zu der Weltreise, auf die die Album-Tracks einladen, sind alle Songs in englischer Sprache gehalten - und das teilweise erstmalig. Um Fans überall eine mitreißende Produktion zu liefern, wurden Titel, die bis zur Veröffentlichung nur auf Deutsch existierten, von Phantom der Oper Lyricist Charles Hart mit neuen, englischen Texten versehen. Nur hier wird bei den 3 Musketieren aus Milady kehrt zurück, Milady is a Phoenix; aus Die Welt gehört mir in Besuch der Alten Dame, Queen of the World und aus Ich gehör’ nur mir, I live this life for me. Ein Bonustrack spinnt diesen neuen Zugang sogar noch weiter, und präsentiert Elisabeths (und Pias) große Nummer in sieben weiteren Sprachen.

Aufgenommen in den MG-SOUND Studios in Wien mit Orchester unter der Leitung von Koen Schoots und Band verbindet AFTER ALL THIS TIME etablierte Lieblingssongs, und solche, die es bald sein werden. Es ist nicht nicht nur ein Meilenstein in einer sich stets aufwärts bewegenden Karriere, sondern ein Testament der Künstlerin Pia Douwes. Kurzum: Besser ist nur, sie live zu erleben.