JANE EYRE - Deutschsprachige Erstaufführung

JANE EYRE - Deutschsprachige Erstaufführung

13,90 €
-43 %

7,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Mit Elisabeth Sykora, Yngve Gasoy-Romdal, Carin Filipcic, uva

Seit ihrem ersten literarischen Auftritt feiert man Jane Eyre als Ikone des Feminismus. Vom Waisenkind zu Gouvernante und Lehrerin im zwielichtigen Thornfield Hall, platziert das Ende ihrer Geschichte sie als Lady desselben – dann weniger zwielichtigen – Herrenhauses. Auf dem Weg dorthin begegnet sie einer Reihe von Charakteren – von der schrulligen Haushälterin Mrs Fairfax, über den gebildeten St John Rivers, bis zu ihrem mysteriösen Arbeitgeber Mr Rochester – und trotzt den dunklen Geheimnissen von Thornfield, und das stets auf ihre eigene Art und Weise. Als junge Frau, der es gelingt sich trotz allen Widrigkeiten ihres viktorianisch-englischen Lebens selbst treu zu bleiben und für ihre eigene Freiheit einzustehen, erzählt sie eine Geschichte die über die romantische Liebe zu Mr Rochester – dem im erzählerischen Mittelpunkt des Romans – weit hinaus geht.

Die musikalische Aufbereitung dieses Literatur-Klassikers widmet sich genau dieser Liebe zu sich selbst. „Liebe fordert Mut,“ erkennt Jane schon zu Beginn des Stücks und gewinnt mit jeder drauffolgenden Erfahrung an jenem Selbstbewusstsein, dass sie zur Heldin ihrer Geschichte macht. Wenn der Vorhang zu „Mutig ist mein Herz“ fällt, ist ihre Verwandlung komplett.

Es ist auch diese Kernaussage, die durch musikalische Interpretation an Bedeutung gewinnt. In seiner Erstausgabe aus 1847 wird Jane Eyre als Autobiographie bezeichnet – und obwohl Jane ganz offensichtlich Teil und nicht Herr ihrer Geschichte ist – präsentiert sich die Erzählung als eine emotionale Biographie. Wo Fiktion historischen Fakt ersetzt, baut die Echtheit von Janes Gefühlswelt eine Brücke zur Realität. Die musikalische Untermalung dieser vorsichtig in den Urtext eingearbeiteten Thematiken lässt seine Hörer diese auf eine intuitivere – wenn nicht sogar intensivere – Art und Weiße erleben.

Schon für diverse Medien adaptiert und zahlreich verfilmt, präsentiert Jane sich seit dem Jahr 2000 nun auch als Musical von Paul Gordon (Musik und Gesangstexte), das am New Yorker Broadway Premiere feierte. Nach fünf Tony-Nominierungen im darauffolgenden Jahr wurde es 2018 erstmals in deutscher Sprache beim Musical Frühling in Gmunden mit 18-köpfigen Orchester dargeboten. Die Doppel-CD bietet nun die Aufzeichnung der deutschsprachigen Erstaufführung des Original Casts unter der musikalischen Leitung von Caspar Richter.