SCHIKANEDER - Original Cast Album Wien

17,90 €
-22 %

13,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Mit Mark Seibert, Milica Jovanovic, Reinwald Kranner, uva

Wien ist Stadt der Musik, der schönen Künste und des Theaters. Wer hier schuf, den kennt man – das gilt nun auch für Emanuel Schikaneder. Als Theatermacher, Erfinder, Librettist der Zauberflöte und erster Papageno, ist sein Leben – das eines Nebendarstellers der Musikgeschichte – der perfekte Stoff für ein Wiener Musical. Indem Schikaneder und seine Frau Eleonore – mit der er gemeinsam die Zauberflöte schuf – in Erinnerung gerufen werden, lässt sich ihr hoher Anteil an Mozarts Epos erahnen. Wenig bekannt ist nämlich, dass Eleonore zunächst – von ihrem Mann getrennt – mit dem Schriftsteller und Schauspieler Johann Friedel an der Spitze des Freihaustheaters stand, wo die Zauberflöte später uraufgeführt wurde. Nach dessen Tod versöhnte sie sich mit Emanuel, holte ihn nach Wien und schuf damit erst die Voraussetzung für die folgende Partnerschaft mit Mozart.

Stephen Schwartz (Wicked, Der Glöckner von Notre Dame) und Musical-Intendant der VBW Christian Struppeck (die deutsche Fassung der Liedtexte besorgte Michael Kunze) erzählen dies nicht langweilig-linear, sondern in Form einer Rahmenhandlung mit einem Löffelchen voll Zucker, vor allem aber mit Tempo und Humor. Schikaneder (Mark Seibert) und Eleonore (Milica Jovanović) sind überlebensgroße Charaktere, deren Bühnensprache problemlos Gesang sein kann, umgeben von Kompositionen die immerzu lächeln. Viel in Schikaneder träumt groß: nicht zuletzt die Musik, die sich an den Stil des großen Mozarts anlehnt. Unter der musikalischen Leitung von Koen Schoots, taucht der berüchtigte Wolfgang Amadeus aber nicht selbst, sondern durch eine Reihe von Zitaten immer wieder auf. Denn natürlich ist die Partitur nicht durch und durch klassisch, aber ebenso nicht ausschließlich zeitgenössisch. Ihre Darsteller sind zwar historisch aber nicht antiquiert, so dass sich ein heutiges Publikum mit ihnen identifizieren kann, und es eigentlich gar keine Rolle mehr spielt ob man weiß wer sie waren, oder nicht.

Mit der Zauberflöte bereitet Schikaneder der hybriden Kunstform des Musicals den Weg – bis zum Schikaneder der Vereinigten Bühnen Wien, dem die Gratwanderung zwischen Tribut und Moderne spielerisch gelingt. Eine Eigenproduktion von echter Wiener Größe, lebt ihr Erfinder seit 2015 länger als der letzte Vorhang: Zusammen mit dem gesamten Original-Cast bleibt er uns auf Doppel-CD erhalten.